Produkt FORMLEHRE IM FAHRZEUGBAU

FORMLEHRE IM FAHRZEUGBAU

Ein Kegel als Sechskant, mit eng tolerierten Radien, Höhenmaße und die Kombination machen diese Sonderlehre zu einem Highlight im Lehrenbau.

Das Vertrauen unserer Kunden auch zu rechtfertigen zeigt sich hier eindrucksvoll, denn Materialkenntnis, hohes Schleif Know-how und die Messtechnik müssen extrem gut beherrscht werden, damit das Ergebnis eine Lehre ist, die jahrelangen Einsatz in der Produktion standhält.

Weitere Sonderlehren

Formlehren im Fahrzeugbau

Formlehren existieren für diverse Anwendungsbereiche, etwa als Schleiflehre bei bestimmten Bohrungen oder auch Radienlehre. Sie haben im Fahrzeugbau ein vielfältiges Einsatzspektrum und werden von uns als Sonderlehren entworfen und angewendet.

Wir unterstützen damit unsere Kunden und sorgen für eine kontinuierlich hohe Qualität bei der Produktion von bestimmten Bauteilen. Es handelt sich um einen Kegel als Sechskant, mit eng tolerierten Radien und Höhenmaßen. Die Kombination macht diese Sonderlehre zu einem Highlight im Lehrenbau.

Aufgaben der Formlehren im Fahrzeugbau

Automobile aller Art werden immer spezifischer und ihr Zusammenbau erfordert ein großes Maß an Genauigkeit. Das spiegelt sich auch in den zu fertigenden Lehren wider. Wie wir das Vertrauen unserer Kunden rechtfertigen, zeigt sich hier eindrucksvoll. Denn es gilt, Materialkenntnis zu besitzen und hohes Schleif-Know-how sowie die Messtechnik einwandfrei zu beherrschen. Nur so ist das Ergebnis eine Lehre, die jahrelangem Einsatz in der Produktion standhält.

Mithilfe von Formlehren wird geprüft, ob Winkel, Radien oder Gewinde den jeweiligen Sollzuständen entsprechen. Im Fahrzeugbau lassen sich damit noch viel mehr Details kontrollieren und vergleichen.

Untersuchungsgegenstände:

  • Dicke
  • Drahtdurchmesser
  • Fase
  • Gewinde
  • Innenwinkel
  • Schichtdicke
  • Schweißnähte
  • Spaltbreite
  • Radius
  • Winkel

Materialauswahl von Formlehren im Fahrzeugbau und weitere Varianten

Abhängig vom jeweiligen Anwendungsbereich und Ihren Vorgaben und Wünschen fertigen wir Formlehren aus unterschiedlichen Materialien. Klassischerweise bestehen sie aus Stahl – Edelstahl, rostfreiem Stahl oder einer Stahllegierung.

Ferner berücksichtigen Formlehren diverse Winkel, Dicken und unterschiedliche Normen. Eine davon ist die Norm DIN 2275 für Lehren ab 100 mm Länge sowie die Norm DIN 3089 für Drahtseile aus Stahldrähten.

Im Fahrzeugbau ist die Verwendung von Lehren unverzichtbar und als erfahrener Partner übernehmen wir gern die Aufgabe, hierbei unterstützend mit unseren Qualitätsprodukten an Ihrer Seite zu stehen. Wir verfügen über die entsprechenden Maschinen und Fähigkeiten, etwa mit CNC-Technik, um auch anspruchsvollste Formlehren für einen langen Einsatz zu fertigen. Material und Komplexität der Lehren bestimmen mit, wie die Herstellung abläuft und wonach sich die Materialauswahl richtet.

Wenden Sie sich mit all Ihren Anliegen oder bei Fragen vertrauensvoll an unsere kompetenten Mitarbeiter.

FAQ

Was sind Formlehren im Fahrzeugbau und wofür werden sie verwendet?

Formlehren sind spezielle Werkzeuge, die verwendet werden, um genaue Formen und Maße von Bauteilen im Fahrzeugbau zu überprüfen. Sie dienen dazu, sicherzustellen, dass die hergestellten Teile den vorgegebenen Spezifikationen entsprechen und eine präzise Passform gewährleistet ist.

Welche Vorteile bieten Formlehren im Fahrzeugbau?

Formlehren bieten mehrere Vorteile. Erstens ermöglichen sie eine effiziente Qualitätskontrolle, da sie eine schnelle und genaue Überprüfung der Bauteile erlauben. Zweitens tragen sie zur Fehlervermeidung bei, da sie sicherstellen, dass die Teile korrekt gefertigt werden und somit Ausschuss minimiert wird. Drittens ermöglichen sie eine bessere Reproduzierbarkeit, da sie als Referenz für zukünftige Produktionen dienen können.

Wie werden Formlehren im Fahrzeugbau hergestellt?

Die Herstellung von Formlehren im Fahrzeugbau erfolgt in der Regel durch CNC-Fräsen oder 3D-Druck. Dabei werden die genauen Maße und Formen der Bauteile in einem CAD-Modell umgesetzt, das dann als Grundlage für die Produktion der Formlehre dient. Die Wahl des Herstellungsverfahrens hängt von verschiedenen Faktoren wie Material, Komplexität und Genauigkeitsanforderungen ab.

  • envelopephone-handsetmap-markerclock