Luer – Lehren

Luer-Lock ist ein Standardverbindungsmechanismus, der häufig in der Medizin verwendet wird, um eine sichere Verbindung zwischen zwei Komponenten herzustellen.

Luer-Lehren von OPW

Luer-Lehren sind spezielle Lehren, die vorrangig im medizinischen Bereich eingesetzt werden. Dort ist (Pass-)Genauigkeit gefragt, um zwei Komponenten, einfach und sicher zu verbinden. Diese Verbindung geschieht über den Standardverbindungsmechanismus „Luer-Lock“.

OPW hat sich auf die Herstellung der Luer-Lehren spezialisiert, um diesen Mechanismus auf seine Qualität hin überprüfen zu können. Dabei bilden strenge Vorgaben und Normen das Fundament unserer Arbeit. Im Fokus stehen neben Hülsen und 6-%-Kegeldornen auch bestimmte Referenzverbindungsteile.

Die Aufgabe von Luer-Lehren bei medizinischen Instrumenten

Was wird miteinander verbunden und welche Aufgabe haben diese Lehren? Sie sind dazu da, um bestimmte Flüssigkeiten exakt zu dosieren und das in verschiedenen Zusammenhängen. Mit dem Luer-Lock-Anschluss wird eine sichere Verbindung zwischen den medizinischen Geräten und Kanülen oder Spritzen gewährleistet.

In Krankenhäusern, Arztpraxen und anderen Zusammenhängen werden die Luer-Lehren in verschiedenem Kontext eingesetzt:

  • Dosierung von Medikamenten: Luer-Lehren ermöglichen es, Medikamente genau zu dosieren und sicher zu verabreichen.
  • Entnahme von Flüssigkeiten: Sie verwenden sie, um Flüssigkeiten aus Behältern wie Flaschen oder Ampullen zu entnehmen.
  • Verbindung mit anderen medizinischen Geräten: Luer-Lehren können an Spritzen, Infusionssets, Katheter und andere medizinischen Geräten angeschlossen werden, um eine sichere und genaue Verabreichung von Flüssigkeiten zu gewährleisten.
  • Reinigung von Wunden: Sie sind gut dafür geeignet, um Wunden zu reinigen und Desinfektionsmittel oder andere Flüssigkeiten aufzutragen.
  • Testen von Flüssigkeiten: Luer-Lehren fungieren auch für diagnostische Tests, bei denen Flüssigkeiten entnommen oder analysiert werden müssen.

Aufgrund der vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten müssen Sie stets hohen Anforderungen entsprechen. Auf den Standardverbindungsmechanismus muss Verlass sein.

Qualität der OPW-Luer-Lehren ist durch exakte Vorgaben geregelt

Die Kegeldorne (6 %) und passende Hülsen werden nach der Norm DIN EN 20594 hergestellt. Hinzu kommen die Lehren für bestimmte Referenzverbindungselemente, die nach DIN EN ISO 80369-7 (2021) produziert werden. Letztere betreffen kleinere Verbindungsstücke, die neben Flüssigkeiten sogar für Gase in medizinischen Anwendungen geeignet sind. Ferner sind Verbindungsstücke für intravaskuläre oder hypodermische Anwendungen gemeint.

Lassen Sie sich von der Qualität der Fertigung von Lehren bei OPW überzeugen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

FAQ
Was ist der Unterschied zwischen Luer-Lock- und Luer-Slip-Lehren und welchen Vorteil bieten sie?

Luer-Lock-Lehren sind mit einem Gewinde ausgestattet, das eine sichere Verbindung mit anderen medizinischen Geräten wie Spritzen ermöglicht, während Luer-Slip-Lehren ohne Gewinde auskommen und einfach aufgesteckt werden. Luer-Lock-Lehren bieten eine stabilere Verbindung und reduzieren das Risiko von Undichtigkeiten während der Verabreichung von Flüssigkeiten.

Warum ist die Verwendung von Luer-Lehren in der medizinischen Praxis wichtig?

Luer-Lehren spielen eine entscheidende Rolle bei der genauen Dosierung und Verabreichung von Medikamenten und Flüssigkeiten in der medizinischen Praxis. Durch ihre präzise Skalierung und sichere Verbindungsmöglichkeiten tragen sie dazu bei, Fehler bei der Dosierung zu minimieren und die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten.

Wie werden Luer-Lehren gereinigt und desinfiziert, um die Patientensicherheit zu gewährleisten?

Luer-Lehren müssen nach jedem Gebrauch gründlich gereinigt und desinfiziert werden, um das Risiko von Infektionen oder Kreuzkontaminationen zu minimieren. Dies kann durch Spülen mit Desinfektionslösungen, Autoklavieren oder Sterilisieren erfolgen, je nach den Anforderungen der medizinischen Einrichtung und den Herstellerempfehlungen. Es ist wichtig, sich an die entsprechenden Reinigungs- und Desinfektionsprotokolle zu halten, um die Patientensicherheit zu gewährleisten.

  • envelopephone-handsetmap-markerclock